ClassicPress

Ich biete jetzt auch ClassicPress an!

Wor­d­Press geht seit der Ver­si­on 5.0 mit dem Pro­jekt Guten­berg neue Wege, die nicht jedem gefal­len. Als ers­ter Schritt wur­de ein neu­er Edi­tor ein­ge­führt, der aus mei­ner Sicht gra­de für Anfän­ger sehr viel kom­pli­zier­ter ist. Wei­te­re tief­grei­fen­de Ver­än­de­run­gen fol­gen. So soll Wor­d­Press in wei­ten Tei­len auf Java­Script umge­stellt wer­den, was die Last und auch Sicher­heits­ri­si­ken wei­test­ge­hend vom Ser­ver auf die Rech­ner der Besu­cher ver­la­gert. Das ist eine Ent­wick­lung, die ich eben­falls nicht gut­hei­ßen kann.

Es gibt jedoch eine mitt­ler­wei­le sta­bi­le Alter­na­ti­ve zu Wor­d­Press. Das Pro­jekt nennt sich Clas­sicPress und hat sich zum Ziel gesetzt, Wor­d­Press in der Form, wie sie bis zur Ver­si­on 4.9.10 bestand, wei­ter­zu­ent­wi­ckeln. Ich habe Clas­sicPress mitt­ler­wei­le getes­tet und hat­te kei­ne Pro­ble­me beim Umstieg, der bei einer bestehen­den Wor­d­Press-Sei­te ganz ein­fach über ein Plugin funk­tio­niert. Bis­her sind mir auch kei­ne Pro­ble­me mit Plugins oder The­mes bekannt. Wer also das „alte” Wor­d­Press in einer sta­bi­len, mit regel­mä­ßi­gen Updates ver­se­he­nen Ver­si­on wei­ter nut­zen will, dem bie­te ich ger­ne an, mit Clas­sicPress zu arbei­ten.

Ein paar Ein­schrän­kun­gen kön­nen auf lan­ge Sicht natür­lich auf­tre­ten. Es mag sein, dass eini­ge Plugins wegen der Wei­ter­ent­wick­lung von Guten­berg umge­schrie­ben wer­den müs­sen und dann auf Clas­sicPress nicht oder nicht mehr rich­tig funk­tio­nie­ren. In die­sem Fall muss man sich nach Alter­na­ti­ven umse­hen. Ich hal­te die­ses Pro­blem jedoch für lös­bar, weil bei Plugins oft vie­le Wege nach Rom füh­ren, das heißt es meist einen Ersatz für einem Plugin gibt.

Ich per­sön­lich wer­de zumin­dest eini­ge Blogs mit Wor­d­Press wei­ter­be­trei­ben, um auf bei­den Sys­te­men auf dem Lau­fen­den zu blei­ben. Ata­ri-Frosch hat der­weil einen Erfah­rungs­be­richt mit Clas­sicPress auf einem Pro­duk­tiv­sys­tem geschrie­ben, der eben­falls sehr posi­tiv aus­fällt.

WordPress

Vor dem Update auf WordPress 3.5: Links und Blogrolls sichern!

Wor­d­Press 3.5 steht vor der Tür. Noch befin­det sich die Ver­si­on im Beta-Sta­di­um. Aber schon jetzt ist eine wich­ti­ge Ände­rung bekannt gewor­den, die Sie bei einem Update unbe­dingt berück­sich­ti­gen soll­ten, weil sonst zumin­dest lang­fris­tig eine wich­ti­ge Sek­ti­on in Ihrem Blog ver­lo­ren­ge­hen könn­te. Con­ti­nue rea­ding „Vor dem Update auf Wor­d­Press 3.5: Links und Blog­rolls sichern!”

DSGVO

WP-Piwik als datenschutzfreundliche Alternative zu Statistiken mit Akismet

Der Web­mas­ter Fri­day fragt die­se Woche nach den wich­tigs­ten Wor­d­Press-Plugins. Da darf natür­lich ein gutes Sta­tis­tik-Plugin nicht feh­len. Bekann­ter­ma­ßen ist das stan­dard­mä­ßig vor­in­stal­lier­te Plugin Akis­met jedoch nicht daten­schutz­kon­form, weil es per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten von Besu­chern wie die IP-Adres­se zur Ana­ly­se an ame­ri­ka­ni­sche Ser­ver über­mit­telt. Auch Goog­le Ana­ly­tics über­mit­telt Daten an ame­ri­ka­ni­sche Ser­ver. Die Web­ana­ly­se-Soft­ware Piwik mit dem Wor­d­Press-Plugin WP-Piwik ist eine gute Alter­na­ti­ve zu Akis­met und Goo­le Ana­ly­tics, weil sie auf dem eige­nen Webs­pace instal­liert wird und sich durch die Mög­lich­keit, IP-Adres­sen zu anony­mi­sie­ren, daten­schutz­kon­form ein­set­zen lässt. Die daten­schutz­recht­li­che Unbe­denk­lich­keit von Piwik unter die­sen Vor­aus­set­zun­gen hat auch eine Über­prü­fung durch das Unab­hän­gi­ge Lan­des­zen­trum für Daten­schutz Schles­wig-Hol­stein bestä­tigt. Con­ti­nue rea­ding „WP-Piwik als daten­schutz­freund­li­che Alter­na­ti­ve zu Sta­tis­ti­ken mit Akis­met”